PFP Glossar

PFP - Glossar

MIT WISSEN MEHR VERMÖGEN

PrivateFinancePartners
Wealth Management | Insurance | Advisory

Umfangreiches Finanzwissen. Auf einen Blick.


Wer mehr weiß, hat mehr zu sagen. Hier finden Sie umfangreiches Wissen über Finanzprodukte, Anlageformen, Regulationen, Fördermöglichkeiten, Versicherungen und vieles mehr. 

Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Fachkräftemangel

Taucht in den Medien die Thematik um den sogenannten Fachkräftemangel auf, wird auf eine Diskrepanz zwischen vorhandenen Arbeitsplätzen und zur Verfügung stehenden Facharbeitern hingewiesen. Laut VDI (Verein Deutscher Ingenieure) haben deutsche Unternehmen Schwierigkeiten geeignetes Personal zu finden. Auf politischer Ebene wurde auf das Verlangen der Unternehmensverbände reagiert: das Mindestgehalt für Fachkräfte aus dem Ausland wurde von 66.000 EUR Brutto p. a. auf 47.600 EUR Brutto p. a., bei Ingenieuren auf 32.500 EUR Brutto p. a., gesenkt. Damit können hochqualifizierte Fachkräfte zu niedrigen Löhnen eingestellt werden. Jedoch ist eine differenzierte Betrachtung der Problematik notwendig. In anderen Branchen, wie z.B. im Pflegebetrieb, werden Auswirkungen des Fachkräftemangels deutlich.

Fed

Hinter dem Akronym Fed verbirgt sich das Federal Reserve System, kürzer Federal Reserve, das Zentralbanksystem der USA. Es entstand durch den Federal Reserve Act von 1913. Insgesamt sind zwölf Federal Reserve Banks (Bundesreserve-Banken) für jeweils einen Bankbezirk zuständig. Grundsätzlich müssen alle National Banks der Fed beitreten, während State Banks, die von einem US-Bundesstaat gegründet und mit einzelstaatlichen Befugnissen ausgestattet wurden, eine freiwillige Mitgliedschaft eingehen können. Das Federal Open Market Committee ist dabei das Entscheidungsorgan für die Geld- und Währungspolitik. Dessen Vorgaben sind vom Board of Governors, dem vom US-Präsidenten ernannten und vom Senat bestätigten siebenköpfigen Vorstand, umzusetzen. 

Fiatgeld

Der Begriff Fiatgeld basiert auf dem englischen Begriff Fiat Money. Das Wort Fiat leidet sich vom lateinischen fieri ab, das 'es entsteht' und 'es wird' bedeutet. Fiatgeld beschreibt den Wandel von etwas ohne intrinsischen Wert zu einem werthaftenden Zahlungsmittel, wie im Falle des Papiergelds. Die Eintauschbarkeit des Geldes in reale Werte spielt in der Geschichte der Geldpolitik eine tragende Rolle. Eine fundamentale Umstrukturierung des Geldsystem wurde durch den Nixon-Schock verursacht. Im Alleingang entschieden die USA aufgrund der Schwäche ihrer eigenen Währung, die Eintauschbarkeit des US-Dollar in Gold zu verweigern. Damit zerbrach 1973 das Bretton-Woods-System.

Financial Future

Ein Financial Future ist ein unbedingtes Termingeschäft über den An- bzw. Verkauf eines Underlying zu einem festgeschriebenen Preis und Ausführungszeitpunktes. Gegenstände von Futures können Aktien, Devisen oder Zinsen sein, die standardisiert an der Börse gehandelt werden.

Finanzdienstleistungsinstitut

Laut deutschem Kreditwesengesetz sind Finanzdienstleistungsinstitute Unternehmen, die Finanzdienstleistungen für andere gewerbsmäßig oder in einem Umfang erbringen, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert, und keine Kreditinstitute sind (§1 Abs. 1a KWG).